Der kuerzeste Beitrag der Welt

endet hier leider schon, weil myblog sich erst nach 55 Minuten aufbaute und ich jetzt los muss!

 

Mir gehts gut, gestern abend war ich in einer richtig schoenen Bananenbar, obwohl es da keine Bananen gab, ich hab sie nur so getauft, weil man im Garten so schoen ruhig unter Bananenblaettern sitzen kann. Ghanaischen Schnaps probiert, getanzt und viel geredet, ausser mir waren nur Obbibinis da, also Schwarze und ich hab wieder viel von der ghanaischen Mentalitaet erfahren und einige auch traurige Geschichten gehoert. Das macht einen ganz schoen nachdenklich.

Heute nacht kommen drei neue Volunteers an und morgen wollen wir nach der Arbeit auf eigene Faust nach Cape Coast fahren, der Sohn unserer Gastfamilie ist Taxifahrer, das trifft sich gut :-) 

4.8.10 18:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen